Die Kaufsucht

„(fachspr. Oniomanie, von griech. onios = „zu verkaufen“; engl. shopaholism ; auch Kaufwahn, Kaufzwang, Noemie, pathologisches Kaufen) ist eine psychische Störung, die sich als zwanghaftes, episodisches Kaufen von Waren und Dienstleistungen äußert. Sie wird ähnlich wie die Spielsucht oder die Arbeitssucht nicht als eigenständige Krankheit gesehen, sondern zu den Zwangsstörungen gerechnet, manchmal auch zu den Impulskontrollstörungen. “
Auszug aus Wikipedia.

SCH**** ich bin sozusagen gestört.

Egal wie knapp bei Kasse, oder wieviele Schulden. Kein Tag vergeht, an dem nicht fieberhaft nach einem neuen Teil gesucht wird. Und so wurde ich heute wieder fündig. Und zwar beim „Skinfit-Shop“. 2 nette Kleidungsstücke sollten es werden, um auf Lanzarote nicht in einen Kleidungsengpass zu geraten. So Schnell kann man 130€ loswerden, die man doch eigentlich sparen wollte. Aber was solls, die Triathlonhose sitzt perfekt und hat auch gleich 90min radfahren hinter sich gebracht. Ebenso das Radtrikot. Qualitativ wirkt beides sehr hochwertig und auch Designtechnisch muss man sich damit nicht verstecken. Bin dan mal gespannt wie sich die Hose beim Schwimmen und Laufen anfühlt.

Aber sobald ich von Lanzarote zurückbin wird nichts mehr gekauft. Ich werde da dann in etwa gleich streng zu mir selbst sein wie seit 21 Tagen (so lange habe ich schon keine Schokolade gegessen … mhhhhh Schokolade …. mhhhh ).

Bis dahin ist aber noch ein Wenig Zeit und davor brauch ich unbedingt noch eine „RudyProject“-Sportbrille. Heee, ohne die kann man aber wirklich nicht auf Trainingslager fahren.

Also bis zum nächsten Mal. Ich geh jetzt noch schnell online nach ein Paar „Energieriegeln/Gels“ suchen.

0 thoughts on “Die Kaufsucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook