Lauftechniktraining

OHHHH MEIN GOTT…

Was war das denn am vergangenen Freitag? Nachdem ich die gesamte Woche relaxt habe, um mich ein Wenig vom Trainingslager zu erholen, startete ich am Freitag wieder mit dem Training. Bisher handelte es sich dabei meist um ein sehr lockeres Techniktraining mit Fussgelenksarbeit usw. Nicht jedoch dieses Mal. Neue Trainerin = Neues Trainingsprogramm 🙂

Die erste halbe Stunde war noch relativ angenehm und wir begannen mit einigen Sprungübungen. Doch was dann folgte, spüre ich noch heute in meinen Beinen.

Ein Trainingsprogramm wie ich es bisher nur im Fitnessstudio durch die Scheibe der Turnsaaltür gesehen habe. Und so sah’s aus:

1min – Seilspringen
30sek – statische Kraftübung (z.B.: Halten der Liegestützposition in Ausgangsstellung)
30sek – dynamische Kraftübung (z.B.: Durchführen der Liegestütz)

Das Ganze immer ohne Pause und gleich wird wieder mit dem Seilspringen weitergemacht. Insgesamt 12 Wiederholungen, also 24 Minuten.
Danach eine kurze Pause und dann noch so ein Durchgang.

Am beeindruckendsten dabei war wohl die „Vortragende“ Kathi. Stets mit einem Lächeln auf den Lippen und mit anscheinend spielerischer Leichtigkeit führte sie die, mit qualvollen Blicken ausgestatteten, Teilnehmer durch den „Unterricht“. Während die Meisten noch etwas länger beim Aufstehen von den Matten nach den Kraftübungen brauchten, um so einige Sekunden beim Seilspringen einzusparen 😉 hörte man bei Kathi bereits die Schnur im Sekundentakt den Boden berühren.

Trotz der Härte des Trainings hat es mir sehr gefallen, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, dieses jemals zu Hause selbst durchzuführen.

Hier noch ein Paar Videos:
DIE TRAINERIN 😉
So kann’s gehen

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Run. Lesezeichen auf den Permanentlink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook