Fernweh

Das zunehmend schöner werdende Wetter, verbunden mit einem eher deprimierenden Innendienst, war der Grund wieder einmal das Internet nach geeigneten Kurzreisezielen zu durchsuchen. Dabei stieß ich auf den italienischen Ort „Cesenatico“. Sowohl Monika als auch einige Zeitschriften berichteten bisher nur positives darüber. Höchste Zeit also, mir dieses Örtchen genauer anzusehen. Immerhin dauert es bis zum USA-Urlaub noch eine halbe Ewigkeit und ein verlängertes Wochenende kurz vor dem Wettkampf mitte August mit einem Radschwerpunkt würde sich evtl. bezahlt machen.

Die Reisedauer von Graz beträgt laut Google Maps „nur“ ca. 6 1/2 Stunden. Direkt am Meer gelegen knapp über Rimini lässt sich dort ein schöner Urlaub mit einigen Radtrainingseinheiten evtl. perfekt kombinieren.
Als Hotel würde das Beau Soleil in Frage kommen. 3 Sterne, unmittelbare Nähe zum Meer, eigener 25 Meter Pool und idealer Ausgangspunkt für wunderbare Radtouren.
Termin steht noch keiner Fest. Vorteilhaft wäre viell. Ende Juli, Anfang August.

Bis dahin heißt es aber noch: Zähne zusammenbeißen und hoffen, dass das Wetter weiterhin besser wird. (Hin und wieder darf eine kleine Aufmunterung durch den Club La Santa – Song natürlich nicht fehlen)

Und als nächste Herausforderung wartet ja bekanntermaßen die Einberufung zur Milizübung nach St.Michael im Juni. Da kommt Freude auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook